Sprungmarken

Herzlich willkommen bei der Lehranstalt für den Rettungsdienst Trier

Krankenwagenfahrer, Kofferträger, Blaulichttaxi - dies sind Begriffe mit denen heute häufig noch der Rettungsdienst bei seinen täglichen Einsätzen konfrontiert wird. Dabei erfordert der Beruf des Rettungsassistenten, der seit 1989 gesetzlich geregelt ist, vielfältige medizinisch-fachliche und soziale Kenntnisse und Fertigkeiten, die in einer zweijährigen Ausbildung erworben werden.

Seit 1992 kann diese Ausbildung in der staatlich anerkannten Lehranstalt für den Rettungsdienst beim Amt für Brand-, Zivilschutz und Rettungsdienst der Stadt Trier absolviert werden. Darüber hinaus kann die Grundausbildung mit der Prüfung zum Rettungssanitäter abgeschlossen werden. Dies ist zwar keine staatlich geschützte Berufsbezeichnung, wird aber von den am Rettungsdienst beteiligten Firmen, Organisationen und Behörden anerkannt. Die Lehrgänge finden im Gebäude der ehemaligen Montessorischule in unmittelbarer Nachbarschaft zur Wache der Berufsfeuerwehr Trier statt.

 
Bildergalerie