Sprungmarken

Abteilung Vorbeugender Gefahrenschutz

Aufgabengebiete
Der Vorbeugende Gefahrenschutz der Feuerwehr Trier ist Teil der öffentlichen Sicherheit und Ordnung und arbeitet nach seinen gesetzlichen Grundlagen in den folgenden Bereichen:

Sicherheitswachen
Festlegen von Sicherheitswachen zur Vorbereitung der Gefahrenabwehr bei größeren Veranstaltungen

Umweltschutz
Überprüfung umweltgefährdender Anlagen unter Beachtung der technischen und personellen Einsatzmöglichkeiten

Löschwasserversorgung
Kontrolle der Sicherstellung der Löschwasserversorgung

Bebauungspläne
Mitwirkung bei der Aufstellung von Bebauungsplänen in brandschutztechnischer- und einsatztaktischer Hinsicht

Sondernutzung
Genehmigung von Sondernutzungen von Gebäuden oder Flächen (zum Beispiel Übernachtung von Kindern in einer Schule, Sperrung einer Straße zwecks Veranstaltung, Nutzung einer Turnhalle zu Veranstaltungszwecken)

Stellungnahmen
Stellungnahmen bei Neuerrichtung, Umbau, Nutzungsänderung oder Erweiterung von Gebäuden bei Abweichung von der Landesbauordnung im Rahmen des Baugenehmigungsverfahrens

Gefahrenverhütungsschau
Regelmäßige Überprüfung besonderer Objekte (z. B. Gaststätten, Versammlungsstätten, Beherbergungsbetriebe, Schulen, Kindergärten, Alten- und Pflegeheime, Krankenhäuser)

Brandmeldeanlagen (BMA)
Genehmigung der Errichtung und des Betriebs von Brandmeldeanlagen

Feuerwehrpläne
Mitwirkung bei der Erstellung von Feuerwehreinsatzplänen zur Unterstützung der Einsatzleitung