Sprungmarken

Abteilung Vorbeugender Gefahrenschutz

Aufgabengebiete
Der Vorbeugende Gefahrenschutz der Feuerwehr Trier ist Teil der öffentlichen Sicherheit und Ordnung und arbeitet nach seinen gesetzlichen Grundlagen in den folgenden Bereichen:

Sicherheitswachen

  • Festlegen von Sicherheitswachen zur Vorbereitung der Gefahrenabwehr bei größeren Veranstaltungen

Umweltschutz

  • Überprüfung umweltgefährdender Anlagen unter Beachtung der technischen und personellen Einsatzmöglichkeiten

Löschwasserversorgung

  • Kontrolle der Sicherstellung der Löschwasserversorgung

Bebauungspläne

  • Mitwirkung bei der Aufstellung von Bebauungsplänen in brandschutztechnischer- und einsatztaktischer Hinsicht

Sondernutzung

  • Genehmigung von Sondernutzungen von Gebäuden oder Flächen
    (z. B. Übernachtung von Kindern in einer Schule, Sperrung einer Straße zwecks Veranstaltung, Nutzung einer Turnhalle zu Veranstaltungszwecken)

Stellungnahmen

  • Stellungnahmen bei Neuerrichtung, Umbau, Nutzungsänderung oder Erweiterung von Gebäuden bei Abweichung von der Landesbauordnung im Rahmen des Baugenehmigungsverfahrens

Gefahrenverhütungsschau

  • Regelmäßige Überprüfung besonderer Objekte (z. B. Gaststätten, Versammlungsstätten, Beherbergungsbetriebe, Schulen, Kindergärten, Alten- und Pflegeheime, Krankenhäuser)

Brandmeldeanlagen (BMA)

  • Genehmigung der Errichtung und des Betriebs von Brandmeldeanlagen

Feuerwehrpläne

  • Mitwirkung bei der Erstellung von Feuerwehreinsatzplänen zur Unterstützung der Einsatzleitung