Sprungmarken

Aktuelles

11.12.2018

"Eine Wache im Herzen der Stadt"

Malu Dreyer und Wolfram Leibe unterzeichnen die Genehmigung des Kaufvertrags für das Gelände, auf dem die neue Feuerwache gebaut werden soll. Darüber freuen sich neben Thomas Schmitt (2. v. r.) vor allem die Vertreter der Berufsfeuerwehr mit Chef Herbert Albers-Hain (l.).
Der Neubau der Hauptfeuerwache auf dem Gelände des ehemaligen Polizeipräsidiums gegenüber den Kaiserthermen ist ein gutes Stück näher gerückt: Ministerpräsidentin Malu Dreyer und OB Wolfram Leibe besiegelten die Übertragung des Grundstücks. Für 2,6 Millionen Euro erwirbt die Stadt das Gelände vom Land.

23.10.2018

Neue Fahrzeuge für Freiwillige Feuerwehren in Trier

null
Sechs neue Feuerwehrfahrzeuge für die Löschzüge Euren, Biewer, Ruwer, Kürenz, Irsch und Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehren hat Thomas Schmitt, zuständiger Dezernent für Sicherheit und Ordnung, ihrer Bestimmung übergeben.




10.04.2018

Neubau macht sich mehrfach bezahlt

Das BKSZ in Ehrang bietet auch die Möglichkeit, ältere Einsatzfahrzeuge unterzubringen, die jetzt Jürgen Hartz, Olaf Backes (v. l.) und ihre Kollegen für die Aus- und Weiterbildung nutzen.
Mitte 2016 bezog die Berufsfeuerwehr das neue Brand- und Katastrophenschutzzentrum, das für die Aus- und Weiterbildung im Rettungsdienst deutlich verbesserte Voraussetzungen bietet. In einem Gespräch mit der Rathaus Zeitung ziehen Jürgen Hartz, Leiter der zentralen Ausbildung, und Vize-Feuerwehrchef Olaf Backes eine Zwischenbilanz.


29.01.2018

Berufsfeuerwehr Trier bildet Notfallsanitäter aus

Anja Dixius-Jahnke und ihr Mann Thomas Jahnke stellen ihr notfallmedizinisches Können an einer Puppe unter Beweis.
Im Einsatz für Andere zu sein und Menschen zu helfen, ist der Job von Thomas Jahnke und seiner Frau Anja Dixius-Jahnke bei der Trierer Berufsfeuerwehr. Kürzlich haben sie ihre Prüfung zum Notfallsanitäter erfolgreich abgeschlossen. Eine Notwendigkeit, da sich das Berufsbild stark ändert.


04.12.2017 | Neubau Hauptfeuerwache

Verkehrsgutachten zum Standort Südallee

Lässt sich die Trierer Hauptfeuerwache auf dem Gelände des ehemaligen Polizeipräsidiums unterbringen? Diese Fragen hat ein Verkehrsgutachten geklärt – und dabei den Alarmfall mit einem Trickfilm simuliert.

24.10.2017

Den richtigen Dreh gefunden

Die acht neuen Drehleiterfahrzeuge der regionalen Feuerwehren präsentieren sich auf dem Viehmarktplatz.
Die Trierer Berufsfeuerwehr arbeitete bei der Beschaffung neuer Drehleitern eng mit fünf Kommunen aus der Region zusammen. Jetzt trafen sich die acht neuen Spezialfahrzeuge zu einer einzigartigen Parade auf dem Viehmarkt. Aus der gemeinsamen Ausschreibung ergab sich ein günstigerer Kaufpreis, es gibt aber noch wichtigere Vorteile.

16.05.2017

Feuertaufe für Schmitt

Feuerwehrdezernent Thomas Schmitt (3. v. l.) und Löschzugführer Reinhard Berg (4. v. l.) zeichneten neun Irscher Feuerwehrleute für ihre langjährigen Dienste aus. Links im Bild: Ortsvorsteher Karl-Heinz Klupsch und Herbert Albers-Hain, Leiter der Berufsfeuerwehr. Foto: Feuerwehr
Beim Florianstag in Irsch konnte Löschzugführer Reinhard Berg erstmalig den neuen Feuerwehrdezernenten Thomas Schmitt begrüßen, der anschließend bei der Ehrung langjähriger Mitglieder seine Feuertaufe bestand.

11.04.2017

Freude auf 30-jähriges Jubiläum

Beim Stadtjugendfeuerwehrtag wurde die Jugendflamme, ein Ausbildungsnachweis für Jugendfeuerwehrmitglieder, 24-mal verliehen. Foto: Barbara Lauer
Die Trierer Jugendfeuerwehr plant auch für dieses Jahr zahlreiche Aktivitäten. Im Rahmen des Stadtjugendfeuerwehrtages wurde die Jugendflamme I und II an Jugendliche aus den Jugendfeuerwehren Kürenz, Ruwer und Biewer verliehen.

03.04.2017

Multifunktionales Fahrzeug im Rettungsdienst

Rettungsassistent Martin Steffes und Notfallsanitäter Michael Engel (v. l.) präsentieren den neuen Rettungswagen zu dem auch eine fahrbare Trage gehört. Foto: Presseamt
Rund 30.000 Einsätze pro Jahr fährt der Rettungsdienst der Trierer Berufsfeuerwehr. Umso wichtiger ist es, den Fuhrpark regelmäßig zu modernisieren. Im März 2017 wurde für rund 150.000 Euro ein neues Fahrzeug in Dienst gestellt, das für unterschiedliche Einsätze umgerüstet werden kann.

21.02.2017

Rückstau bei Alarm beherrschbar

Diese provisorische Mittelstreifenquerung des Alleenrings wird von der Polizei genutzt, um vom Parkplatz der Wache (im Hintergrund) schnell in die Kaiserstraße zu gelangen. Das Verbindungsstück soll für die Ausfahrt der Löschfahrzeuge ausgebaut werden.
Auf der Suche nach einem Standort für die neue Hauptfeuerwache hatte sich der Stadtrat im Juni 2016 auf das bisherige Polizeigrundstück an den Kaiserthermen festgelegt. Jetzt liegt ein Gutachten zur Verkehrsanbindung des Areals vor. Fazit: Die Anforderungen an die Unterbringung und das schnelle Ausrücken der Einsatzfahrzeuge können erfüllt werden.

25.01.2017 | Feuerwehr

Brand am Hafen

Zu einem Brand einer Metallschredderanlage im Trierer Hafen rückte die Feuerwehr am frühen Mittwochmorgen aus. Verletzt wurde niemand.

25.10.2016

Ein Zweckbau mit wohnlicher Atrmosphäre

Die Einsatzfahrzeuge der 50er Jahre gruppieren sich kurz nach der Einweihung um die neue Feuerwache am Barbaraufer: Rechts der Schlauchturm, links der Haupttrakt mit der Verwaltungs- und Technikzentrale, dem etwas zurückgesetzten Treppenhaus und der Wagenhalle, in der sieben Großlöschfahrzeuge untergebracht waren. Im Obergeschoss befanden sich die Mannschaftsräume. Das Gebäude wurde 1972 aufgestockt. Foto: Brandschutz in RLP
Vor genau 60 Jahren, am 27. Oktober 1956, bezog die Trierer Berufsfeuerwehr die Hauptfeuerwache am Barbaraufer. Dank der direkten Ausfahrt aus der Garage auf eine Hauptverkehrsstraße und einer Fernsprechanlage mit fünf Amtsleitungen und 25 Nebenstellen galt der Neubau damals als eine der modernsten Wachen in Deutschland.

27.09.2016 | Neues Brand- und Katastrophenschutzzentrum in Ehrang

Wo die Sicherheit ihren Platz hat

Simone Mattedi von der kplan AG und Architekt Peter Hardt (v. l.) übergeben den „Schlüssel“ der neuen Feuerwache an OB Wolfram Leibe (r.). Mit ihm freuen sich Feuerwehrchef Herbert Albers-Hain (3. v. l.), SWT-Vorstandsmitglied Arndt Müller (3. v. r. ) und Dezernent Thomas Egger (2. v. r.). Foto: Matthias Anders
Ein öffentliches Bauprojekt, das weder den vorab festgelegten Kostenrahmen sprengt, noch länger als geplant bis zur Fertigstellung benötigt? Wie das geht, hat die Stadt nun mit ihrem neuen Brand- und Katastrophenschutzzentrum (BKSZ) in Ehrang gezeigt, welches die Bürgerinnen und Bürger am Samstag besichtigen konnten.

26.08.2016 | Sonntag, 25. September 2016

Tag der offenen Tür im neuen Brand- und Katastrophenschutzzentrum (BKSZ)

Die neue Feuerwache im Brand- und Katastrophenschutzzentrum in Trier-Ehrang stellt sich mit einem Tag der offenen Tür am Sonntag, 25. September 2016, von 10 bis 16 Uhr, vor.

19.07.2016 | Aus dem Stadtrat

Personal der Feuerwehr wird aufgestockt

Durch schnellen und profesionellen Einsatz der Berufsfeuerwehr können im Ersntfall Menschenleben gerettet werden. Archivfoto: Barbara Lauer
Die Trierer Berufsfeuerwehr erhält in diesem Jahr elf neue Beamte, weitere werden in den nächsten Jahren folgen. Der im Stadtrat debattierte Feuerwehrbedarfsplan sieht bis 2018 insgesamt 71 neue Stellen vor.