Sprungmarken

Externe Schulungen und Seminare

Ein Mann löscht mithilfe eines tragbaren Feuerlöschers kleine Flammen.
Im praktischen Seminar „Ausbildung Brandschutzhelfer“ steht die richtige Verwendung und Handhabung von tragbaren Feuerlöschern im Vordergrund.

Die Berufsfeuerwehr Trier bietet auch Schulungen und Seminare für externe Unternehmen oder Personen an.

Betrieblicher Brandschutz - Ausbildung Brandschutzhelfer

Ein Brand stellt für jedes Unternehmen eine ernste Gefährdung dar. Die Verantwortung für die Beschäftigten, die Sicherung des Unternehmens und die öffentliche Sicherheit haben im betrieblichen Brandschutz oberste Priorität. Hierzu ist die Ausbildung von Brandschutzhelfern sowie deren regelmäßige Unterweisungen unerlässlich, schreibt es die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) vor.

Die Berufsfeuerwehr Trier bietet für Mitarbeitende von Unternehmen, Betrieben und anderen Arbeitsstätten das Seminar „Ausbildung Brandschutzhelfer“ gemäß der DGUV 205-023i an.

In vier Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten erlernen die Teilnehmer unter anderem die Grundzüge des vorbeugenden Brandschutzes, die betriebliche Brandschutzorganisation, das richtige Verhalten im Brandfall sowie die Funktions- und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen. Im Mittelpunkt der praktischen Ausbildung steht die richtige Verwendung und Handhabung von tragbaren Feuerlöschern.

Hierzu stehen im Brand und Katastrophenschutzzentrum in Trier-Ehrang moderne Seminarräume mit neuester Medientechnik, Feuerlöscher verschiedenster Art und Bauweise, ein Wandhydrant sowie verschiedene Brandsimulatoren, mit denen unterschiedliche Brände dargestellt werden können, zur Verfügung.

Bei Bedarf kann das Seminar mit den Schulungsbausteinen „Räumung und Evakuierung“ sowie „Zusammenarbeit mit der Feuerwehr“ erweitert werden. Auch auf betriebsspezifische Besonderheiten kann gerne während des Seminars eingegangen werden.

Erste Hilfe - Seminare für Betriebliche Ersthelfer

Auch die Erste Hilfe in Unternehmen ist von der Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung vorgeschrieben (DGUV Vorschrift 1 §24 Allgemeine Pflichten des Unternehmers, Satz 1): Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass zur Ersten Hilfe und zur Rettung aus Gefahr die erforderlichen Einrichtungen und Sachmittel sowie das erforderliche Personal zur Verfügung stehen.

Die Berufsfeuerwehr Trier ist gemäß der DGUV Vorschrift 1 eine ermächtigte Ausbildungsstelle und bietet für die Mitarbeitenden der Stadtverwaltung Trier aber auch für Mitarbeiter von verschiedenen Unternehmen, Behörden und Krankenhäusern, die Seminare „Aus- und Fortbildung Erste Hilfe“ an.

Für Mitarbeitende in Kitas, Schulen, Kinderpflegeeinrichtungen und für Tageseltern wird das Seminar „Erste Hilfe für Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder“ angeboten.

Am Brand- und Katastrophenschutzzentrum in Trier-Ehrang stehen Seminarräume mit neuester Medientechnik und modernste Ausbildungsmaterialien zur Verfügung.

Die Seminar-Teilnehmer profitieren von den motivierten Ausbildern der Feuerwehr Trier, die allesamt fundiertes Fachwissen aus langjähriger Erfahrung im Rettungsdienst mitbringen und zielgruppengerecht in die Seminare mit einfließen lassen. Theoretische und praktische Inhalte werden somit anschaulich und verständlich vermittelt.

Die Ausbilder sind durch die DGUV ermächtigt und bilden sich regelmäßig in der Erste-Hilfe-Ausbildung fort.

Ansprechpartner

Institution: Amt für Brand-, Zivilschutz und Rettungsdienst

Thomas Faß
St. Barbara-Ufer 40 54290 Trier

E-Mail: thomas.fass@feuerwehr-trier.de

Telefon: 0651 / 9488-0

Telefax: 0651 / 9488-2900