Feuerwehr Trier - zur Startseite
Zur StartseiteZur StartseiteZur Startseite

Löschzug Herresthal

Der Löschzug (LZ) Herresthal ist einer von elf Löschzügen der Freiwilligen Feuerwehr. Bei "Gefahrenlagen" im Stadtteil - dazu zählen neben Bränden auch Hochwasser, schwere Verkehrsunfälle und Naturkatastrophen - werden die Löschzüge gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr alarmiert und eingesetzt. Aber auch über die Stadtteilgrenzen hinaus kommen Mitglieder der Löschzüge zum Einsatz. Der Löschzug Herresthal stellt sich vor:

Steckbrief

  • Name des Löschzugs: LZ Herresthal
  • Gegründet: 1977
  • Aktive Mitglieder Freiwillige Feuerwehr: 8
  • Aktive Mitglieder Jugendfeuerwehr: Gemeinsam mit LZ Zewen
  • Löschzugführer: Marko Petry
  • Stellv. Löschzugführer: Uwe Jacobs
  • Jugendfeuerwehrwart: Gemeinsam mit LZ Zewen
  • Einsatzgebiet: Herresthal
  • Fahrzeuge: TSF-W (Tragkraftspritzenfahrzeug)

Über den Löschzug Herresthal

Die Feuerwehr Herresthal im kleinsten Trierer Stadtteil wurde 1977 mit zehn Mann gegründet. Nach zwischenzeitlich 16 Mitgliedern ist er zurzeit mit acht Kameraden aktiv. Der Löschzug wurde zu Beginn in verschiedenen "Notlösungen" untergebracht, bevor dann 1989 das neue Gerätehaus übergeben wurde. Der Bau wurde nur mit sehr viel Eigenleistung der damaligen Feuerwehrleute realisiert. In der Fahrzeughalle wurde ein Löschfahrzeug, welches von Zewen verlegt wurde, untergestellt. Nachdem dieses Fahrzeug ausgedient hatte, wurde im Jahr 2009 ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF-W) mit einem 500 Liter Wassertank und einer leistungsfähigen Wasserpumpe angeschafft. Brände können, bevor sie sich ausbreiten, so zügig und effizient bekämpft, Gewässer schnellstens leer gepumpt werden. Mit diesem Fahrzeug ist der Löschzug Herresthal bis heute bestens für seine Aufgaben gerüstet.

Im Ausrückbereich ist der Löschzug Herresthal für rund 160 Einwohner Helfer und Ansprechpartner in Notlagen. Der Löschzug beschränkt sich, neben Hilfe bei Evakuierungsmaßnahmen nach einem Bombenfund und verschiedenen Hilfseinsätzen bei Unwettern im Stadtgebiet, auf entsprechende Übungen, auch mit Wehren aus dem Landkreis, und Aus- und Weiterbildungen. Des Weiteren leistet er Brandsicherheitswachen bei Vorstellungen im Theater Trier und der Europahalle.

Auch im Dorf ist der Löschzug auch aktiv. So kümmert er sich um das Aufstellen des Maibaums und die Errichtung und Durchführung des Feuers mit Umzug zu St. Martin. Außerdem sind der Dreckwegtag, das Pfingstfest und der Neujahrskaffee besondere Anliegen, bei denen die Mitglieder der Feuerwehr gerne unterstützen und helfen.

Obwohl der Löschzug momentan einen jungen Altersdurchschnitt von 34 Jahren hat, ist er mit acht aktiven und drei Mitgliedern der Jugendfeuerwehr der personell kleinste Löschzug der Stadt Trier. Interessierte Jugendliche ab zehn Jahren und auch Erwachsene sind herzlich eingeladen bei Übungen reinzuschnuppern und sich als Mitglied werben zu lassen.

Zu den Übungsveranstaltungen wird sich alle 14 Tage, im Wechsel, Freitagabend, 19.30 Uhr, oder Sonntagmorgen, 9.30 Uhr, am Gerätehaus getroffen. Dort werden dann die Übungsinhalte, in Theorie und Praxis, von Löschzugführer Marko Petry und Stellvertreter Uwe Jacobs vermittelt. Die Ausbildung der Jugendfeuerwehr wird beim Löschzug Zewen durchgeführt.

Ansprechpartner

Institution: Löschzug Herresthal

Marco Petry (Löschzugführer)
Herresthal 52 54294 Trier

Telefon: 0651/821816
 
Druckhinweis: Standardmäßig werden Hintergrundbilder/-farben vom Browser nicht ausgedruckt. Diese können in den Druckoptionen des Browsers aktiviert werden.