Sprungmarken

Löschzug Irsch

Das Löschgruppenfahrzeug LF 20 KatS des Löschzugs Irsch steht auf einer Wiese.
Das Löschgruppenfahrzeug LF 20 KatS des Löschzugs Irsch.

Der Löschzug (LZ) Irsch ist einer von elf Löschzügen der Freiwilligen Feuerwehr. Bei "Gefahrenlagen" im Stadtteil - dazu zählen neben Bränden auch Hochwasser, schwere Verkehrsunfälle und Naturkatastrophen - werden die Löschzüge gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr alarmiert und eingesetzt. Aber auch über die Stadtteilgrenzen hinaus kommen Mitglieder der Löschzüge zum Einsatz. Der Löschzug Irsch stellt sich vor:

Steckbrief

  • Name des Löschzugs: LZ Irsch
  • Gegründet: 1892
  • Aktive Mitglieder Freiwillige Feuerwehr: 36
  • Aktive Mitglieder Jugendfeuerwehr: 14
  • Löschzugführer: Bernd Becker
  • Stellv. Löschzugführer: Marco Monshausen
  • Jugendfeuerwehrwartin: Maike Eberhard
  • Stellv. Jugendfeuerwehrwart: Sebastian Müller
  • Einsatzgebiet: Irsch, Kernscheid, Filsch, Trimmelter Hof, Tarforst inkl. Universität
  • Sonderaufgaben: Wald- und Vegetationsbrände
  • Fahrzeuge: LF 20 KatS (Löschgruppenfahrzeug für den Katastrophenschutz), MTF (Mannschaftstransportfahrzeug)

Über den Löschzug Irsch

Nach der Eingemeindung der Höhenstadtteile zur Stadt Trier 1969 wurden alle Freiwilligen Feuerwehren aufgelöst. In Irsch haben sechs Männer die Feuerwehr aufrechterhalten und sich an einen Neuaufbau gewagt.

Der Löschzug Irsch besteht derzeit aus vier Feuerwehrkameradinnen und 36 Feuerwehrkameraden. Darunter befinden sich zehn Berufsfeuerwehrleute, die ebenfalls als Führungs- und Ausbildungskräfte zur Verfügung stehen.

Im Rahmen der Ausbildung müssen alle Feuerwehrmänner eine zweijährige Grundausbildung, teils in Lehrgängen bei der Berufsfeuerwehr, teils am Standort durch kompetentes Lehrpersonal durchlaufen, ehe sie im Einsatz eingesetzt werden dürfen. Ständige Lehrgänge und Fortbildungen bei der Berufsfeuerwehr sowie der Landesfeuerwehrakademie in Koblenz sichern eine hohe Fachkompetenz. Es werden Lehrgänge wie: Erste Hilfe, Truppmann, Truppführer, Gruppenführer, Sprechfunker, Atemschutz, Technische Hilfe, Maschinist sowie weitere Fort- und Weiterbildung und Fachlehrgänge nach Bedarf durchgeführt.

Der Löschzug stellt zurzeit 18 Atemschutzgeräteträger, die jährlich einen Leistungstest absolvieren und bestehen müssen. Ebenfalls müssen die Kollegen in regelmäßigen Abständen einen Gesundheitscheck, die sogenannte G26.3 bestehen.

Die Einsatzgebiete der Löschzüge der Stadt Tier sind im Rahmen der neuen Alarm- und Ausrückordnung neu festgelegt worden. So umfasst das Gebiet des Löschzuges Irsch das gesamte Gebiet der Höhenstadtteile von Tarforst, Filsch, Irsch und Kernscheid. Es reicht von Mitte Kernscheider Höhenweg über Weingut Schleimer (Hunsrückerstraße), oberhalb Gestüt Trimmelter Hof, das komplette Gebiet bis Gustav-Heinemann-Straße und Tarforst. Um die vorgeschriebene Ausrückzeiten einzuhalten wird bei Einsätzen, gleichzeitig mit der Berufsfeuerwehr, der Löschzug Irsch mitalarmiert. Dies geschieht über Funkmeldeempfänger (FME), welche die ausgebildeten Feuerwehrmänner ständig bei sich tragen.

Fuhrpark

Für die Aus- und Fortbildung sowie für Einsätze stehen den Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden und natürlich auch der Jugendfeuerwehr folgende Fahrzeuge zur Verfügung: Das LF 20 KatS wurde im August 2018 in Dienst gestellt und hat ein treues 32 Jahre altes LF 8/12 abgelöst. Das Besondere an dem LF 20 KatS ist die Beladung. Vom 5000 Liter Faltbehälter, über den Lüfter bis zum ausfahrbarem Lichtmast ist die Ausrüstung sehr umfangreich und lässt fast keine Wünsche offen. Das MTF wurde im Mai 2013 in Dienst gestellt. Das Fahrzeug dient zur Personen- sowie zur Materialbeförderung.

Das Feuerwehrgerätehaus befindet sich im Industriegebiet Langwies 33, Trier Irsch. Das Gerätehaus wurde 2015 erbaut und bietet reichlich Platz für Aus- und Fortbildung.
Neben den Einsätzen und Übungstätigkeiten stellt der LZ Irsch auch bei Veranstaltungen in der Europahalle, im Messepark oder bei anderen Veranstaltungen im Stadtbereich Brandsicherheitswachen. Im Ort steht er auch bereit für Brauchtumspflege, wie Maibaum aufstellen, St. Martinsumzug oder bei kirchlichen Veranstaltungen.

Die Jugendfeuerwehr stellt auch in Zukunft sicher, dass auch in den nächsten Jahren Nachwuchskräfte zur Verfügung stehen. Die Jugendfeuerwehr hat zurzeit eine Stärke von 14 Kindern im Alter von 10 bis 16 Jahren, die von kompetenten Jugendwarten ausgebildet werden. Die Jugendfeuerwehr übt alle zwei Wochen freitags. Neben theoretischen und praktischen Übungen, kommt Spiel und Spaß auch nicht zu kurz. So steht Schwimmen, Völkerball spielen oder Grillabende genauso auf dem Plan wie feuerwehrtechnische Übungen.

Da im Einzelfall sich jeder auf den Anderen verlassen muss, ist eine gute Kameradschaft und Gemeinschaftssinn gefragt. Um eine gute Motivation zu erhalten, sind auch gemeinsame Veranstaltungen Pflicht. Dabei werden auch die Frauen und Familien sowie die Alterskameraden mit einbezogen.

 
Bildergalerie
  • Das Löschgruppenfahrzeug LF 20 KatS des Löschzugs Irsch steht auf einer Wiese.
  • Zwei Feuerwehrmänner stehen vor einem Gebäude aus dem Rauch kommt und überprüfen ihre Atemschutzmasken.
  • Das Mannschaftstransportfahrzeug des Löschzugs Irsch steht auf einer Wiese.
  • Beigeordneter Andreas Ludwig überreicht dem neuen Irscher Löschzugführer Bernd Becker die Ernennungsurkunde.
 
Verweisliste

Ansprechpartner

Institution: Löschzug Irsch

Bernd Becker (Löschzugführer)
Langwies 33 54296 Trier

E-Mail: feuerwehr@trier-irsch.de

Telefon: 0176/93113824