Sprungmarken

Löschzug Zewen

Frontalansicht vom Gerätehaus des Löschzugs Zewen.
Das Gerätehaus des Löschzugs Zewen in der Waldstraße.

Der Löschzug (LZ) Zewen ist einer von elf Löschzügen der Freiwilligen Feuerwehr. Bei "Gefahrenlagen" im Stadtteil - dazu zählen neben Bränden auch Hochwasser, schwere Verkehrsunfälle und Naturkatastrophen - werden die Löschzüge gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr alarmiert und eingesetzt. Aber auch über die Stadtteilgrenzen hinaus kommen Mitglieder der Löschzüge zum Einsatz. Der Löschzug Zewen stellt sich vor:

Steckbrief

  • Name des Löschzugs: LZ Zewen
  • Gegründet: 1. Mai 1901
  • Aktive Mitglieder Freiwillige Feuerwehr: 22
  • Aktive Mitglieder Jugendfeuerwehr: 10
  • Löschzugführer: Stefan Bach
  • Stellv. Löschzugführer: Rajeev Gupta
  • Jugendfeuerwehrwart: Tim Görzel
  • Einsatzgebiet: Zewen, angrenzendes Industriegebiet
  • Sonderaufgaben: Technische Hilfeleistung
  • Fahrzeuge: LF 8/6 (Löschgruppenfahrzeug), RW 1 (Rüstwagen), MTF (Mannschaftstransportfahrzeug)

Über den Löschzug Zewen

Gegründet am 1. Mai 1901, waren es zu Anfang 23 Kameraden, die sich der schwierigen Aufgabe stellten, mit einfachster Ausrüstung und wenig Geld eine engagierte Truppe zu bilden. Allen Widrigkeiten zum Trotz, verdoppelte sich schon nach kurzer Zeit durch zielstrebige Ausbildung und Führung die Anzahl der freiwilligen Feuerwehrleute in Zewen. Nach dem zweiten Weltkrieg erreichte die völlig zerstörte Wehr innerhalb weniger Jahre wieder ihren alten Leistungsstand. 1952 erfolgte zudem die Gründung eines Spielmannszuges.

Der langersehnte Wunsch nach einem eigenen Gerätehaus, ging durch den Bau eines zur damaligen Zeit modernen Gerätehauses 1967 in Erfüllung. Durch die Eingemeindung zur Stadt Trier im Jahre 1969, wurde die Wehr vor völlig neue Herausforderungen gestellt, die sich durch das Zusammenarbeiten und Zusammenwachsen mit der Berufsfeuerwehr ergaben. Dadurch wurde aber der Ausbildungsstand sowie die technische und personelle Ausrüstung stetig verbessert. Seit seinem Bestehen war der Löschzug an zahlreichen Einsätzen beteiligt: Der Dachstuhlbrand der alten Kirche 1975, der Einsatz durch die Windbruchkatastrophe 1990 und der Einsatz beim Jahrhunderthochwasser 1993 waren dabei besondere Einsätze. Im Mai 2013 konnte das 112-jähriges Gründungsfest gefeiert werden.

Derzeit besteht die Mannschaft aus 22 Kameraden, darunter zwei Frauen. Aufgrund des verhältnismäßig jungen Altersdurchschnitts, gestaltet sich die Zusammenarbeit im Einsatz, bei Übungen und sonstigen Diensten vielfältig. Schwerpunkt ist die ständige Aus- und Weiterbildung der Kameraden, um für den Fall der Fälle gerüstet zu sein.
Der Löschzug ist für den örtlichen und überörtlichen Brandschutz und die technische Hilfeleistung zuständig. Darüber hinaus engagiert sich die Feuerwehrleute in der Brauchtumspflege, was die kulturellen Veranstaltungen in der Gemeinde betrifft. Hierzu zählen besonders Absicherungen im Straßenverkehr bei Kommunion, Fronleichnamsprozession, Martinsumzügen sowie Mithilfe und Unterstützung beispielsweise beim Volkstrauertag.

Aktuell befindet sich der Löschzug noch im alten Gerätehaus in der Waldstraße 51, in Trier-Zewen. Da die Räumlichkeiten des jetzt doch schon seit 1967 genutzten Gerätehauses nicht mehr zeitgemäß sind, zudem die Lage ein besonderes Problem darstellt, ist ein Umzug in die alte „General von Seidel-Kaserne“ gegen Ende 2023/ Anfang 2024 vorgesehen. Dort bietet sich für den Löschzug eine moderne, neue Fahrzeughalle mit guten Räumlichkeiten sowie genügend Außenanlagen. Einhergehend mit dieser Standortverlegung ist auch eine Erweiterung des bisherigen Aufgabengebietes, was sich auf das angrenzende Industriegebiet bezieht.

 
Bildergalerie
  • Frontalansicht vom Gerätehaus des Löschzugs Zewen.
  • Zwei Feuerwehrmänner üben mit einem Hohlstrahlrohr.
  • Neun Kinder stehen in Feuerwehrkleidung vor einem Feuerwehrauto.
  • Der Mannschaftstransportwagen steht vor dem Gerätehaus des Löschzugs Zewen.

Fuhrpark

Der Löschzug verfügt über drei Feuerwehrfahrzeuge. Das Löschgruppenfahrzeug LF 8/6 eignet sich mit seinem 600 Liter Wassertank zur Brandbekämpfung sowie zur technischen Hilfeleistung im kleineren Umfang. Das Fahrzeug hat neben seinem Wasservorrat auch Schaummittelkonzentrat geladen und kann deshalb auch Einsätze mit Sonderlöschmittel-Bedarf bewältigen.
Der Rüstwagen RW 1 ist ein für alle technischen Hilfeleistungen konzipiertes Fahrzeug, welches auf einem Unimog-Fahrgestell aufgebaut ist, wodurch eine gute Fahrbarkeit auf unwegsamen Gelände gegeben ist. Durch die umfangreiche Ausstattung ist es für eine Vielzahl von Einsätzen geeignet.

Das Mannschaftstransportfahrzeug MTF leistet im Einsatzfall wertvolle Dienste zur Beförderung von weiteren oder nachrückenden Feuerwehrleuten. Aber auch alltägliche Erledigungen sowie auch alle anfallenden Materialbeschaffungen werden mit dem Fahrzeug erledigt.

Die aktiven Tätigkeiten und Dienste im Löschzug sind vielfältig: So kommt es auch neben den üblichen Brandeinsätzen, häufig zu Unwettereinsätzen, auch übergreifend im gesamten Stadtgebiet. Besondere Einsätze sind hierbei auch oft Überschwemmungen im Ortskern von Zewen. Übungen finden im 14-tägigen Wechsel statt, wobei auf eine kontinuierliche Weiterentwicklung einzelner Übungslagen geachtet wird. Schwerpunkte sind jeweils Brandschutz, Technische Lagen sowie Sonderlagen. Zwischen den Übungen werden Sonderausbildungen durchgeführt, wie beispielsweise Ausbildung der Atemschutzgeräteträger, Maschinisten und Truppmänner.

Der Löschzug wird unter der Leitung des Löschzugführers Stefan Bach und dem kommissarischen Stellvertreter Tim Görzel geführt. Für die Aus- und Fortbildung sind Sebastian Bauer und Tim Görzel zuständig, die beide auch hauptamtlichen Feuerwehrdienst bei der Berufsfeuerwehr Trier verrichten. Ebenso betreuen beide den Bereich der Jugendfeuerwehr.
Auch auf die Ausbildung der Führungskräfte, den Zug- und Gruppenführern, wird besonderer Wert gelegt. Schwerpunkte sind Einsatztaktik und Einsatzabwicklung. Dabei spielen besonders Planübungen in verschiedenen Formen eine große Rolle, aber auch ständige Weiterbildung und vertiefende Sachkenntnis.
Neben allen Übungen und Ausbildungen bestehen das ganze Jahr über Brandschutzdienste im Theater Trier sowie in der Europahalle.

Jugendfeuerwehr und Alterskameradschaft

Ein weiterer wichtiger Bestandteil innerhalb des Löschzuges ist die Jugendfeuerwehr, die zusammen mit dem Löschzug Herresthal geführt wird. Bei der Nachwuchsgewinnung für den Brandschutz und die Gefahrenabwehr der Zivilbevölkerung kommt den Kindern eine umfassende Bildung im Feuerwehrwesen, aber auch in sozialer und gesellschaftlicher Verantwortung zu. Neben den feuerwehrtechnischen Grundlagen gibt es auch ein großes freizeitliches und soziales Angebot in Form von Sportveranstaltungen, ein jährliches Zeltlager und verschiedene Ausflüge.

Langgediente Feuerwehrangehörige möchten auch nach der aktiven Dienstzeit verbunden bleiben. Dies geschieht am besten in einer Alterskameradschaft, wie es auch im Löschzug Zewen praktiziert wird. Wer von der Einsatzabteilung in die Altersabteilung wechselt, findet im Kreis seiner Feuerwehr weiterhin ein soziales Umfeld, das von gelebter Kameradschaft geprägt ist. Feuerwehrfrau und Feuerwehrmann ist man bis zu seinem Lebensende. Jugendfeuerwehr, Einsatzabteilung und Altersabteilung sind in der Regel ein aufeinander folgender Ablauf des Feuerwehrlebens.
In die Altersabteilung aufgenommen werden diejenigen Kameradinnen und Kameraden, die aufgrund ihres Alters oder ihres gesundheitlichen Zustands keinen Feuerwehrdienst mehr leisten dürfen oder können. Gesellschaftliche und kameradschaftliche Anlässe prägen das Miteinander der Altersabteilung. So trifft man sich monatlich zum Stammtisch und gemütlichen Beisammen sein, genauso wie zu anderen Anlässen.

Auch wenn sich viele junge Menschen beim Löschzug Zewen engagieren, wird Verstärkung gesucht, da auch der Nachwuchs Zeit und Ausbildung braucht, um an die vielfältigen Aufgaben der Feuerwehr herangeführt zu werden. Der Löschzug freut sich über jede Nachfrage und jedes Interesse. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit sich im Förderverein des Löschzuges zu engagieren.

 
Verweisliste

Ansprechpartner

Institution: Löschzug Zewen

Stefan Bach (Löschzugführer)
Waldstraße 51 54294 Trier

E-Mail: Stefan.Bach1963@outlook.de

Telefon: 0651/83272